Schultaschen-Aktion

Schultaschen-Aktion
 
 

 
 

Sommerliches Bilanzgespräch - Im Bezirk Weiz braucht es nachhaltige Verkehrslösungen!

Sommerliches Bilanzgespräch - Im Bezirk Weiz braucht es nachhaltige Verkehrslösungen!

Freiheitliche zogen im Rahmen eines Sommergesprächs Bilanz über gesetzte Schwerpunkte im Bereich Verkehr, Arbeit und Jugend und präsentierten Lösungsvorschlag zum Gleisdorfer Einbahnring.

Im Rahmen eines gestern stattgefundenen Pressegesprächs im Gasthaus Predingerhof im Bezirk Weiz gab FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Vzbgm. Patrick Derler einen Überblick über seine im Landtag Steiermark gesetzten Schwerpunkte sowie über Tätigkeiten auf Bezirksebene. Gemeinsam mit Gemeinderat Willibald Spörk, Stadtparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ Gleisdorf, erörterte er insbesondere die prekäre Verkehrssituation in Gleisdorf. Gerade im Infrastrukturbereich gibt es viele Problemstellungen, die einer Lösung zugeführt werden müssten. So etwa die „Horrorkreuzung“ auf der B72 Richtung Anger. „Zuletzt verdeutlichte der Unfall des ehemaligen Landeshauptmann-Stellvertreters Michael Schickhofer die Gefahr des Kreuzungsbereichs. Wir Freiheitliche haben bereits im Dezember 2020 bauliche Maßnahmen zur Entschärfung der Gefahrenstelle gefordert – unser Antrag stieß leider auf taube Ohren“, so Derler, der daneben auch auf die landesweite Infrastrukturkampagne der FPÖ verweist. „Viele Straßen im Bezirk Weiz gleichen Rumpelpisten und müssen dringend erneuert werden. Leider können notwendige Straßensanierungen nicht realisiert werden, da die schwarz-rote Landesregierung den Verkehrsbereich und damit den ländlichen Raum kaputtspart. Hier fordern wir eine deutliche Budgetaufstockung“, so der Abgeordnete.

FPÖ-Derler: „Handwerkerbonus als Unterstützung für die heimische Wirtschaft!“
Die von Seiten der Bundesregierung verordneten Maßnahmen in Folge der Corona-Krise haben die heimische Wirtschaft, unter anderem Gewerbe- und Handwerksbetriebe, hart getroffen. „Um die Wirtschaft wieder anzukurbeln und Gewerbe und Handwerk gezielt zu unterstützen, fordern wir die Einführung eines Handwerkerbonus nach dem Vorbild des burgenländischen Modells. Dabei sollen die Kosten für Handwerksarbeiten in steirischen Privathaushalten anteilig ersetzt werden, wenn die Arbeiten von einem Handwerker oder befugten Gewerbetreibenden aus der Steiermark erbracht werden. Damit würden einerseits Häuslbauer entlastet und andererseits die Arbeitsleistung steirischer Betriebe gefördert“, erörtert Derler die freiheitliche Forderung.

FPÖ-Spörk: „Geplanter Einbahnring wird das Verkehrsproblem in Gleisdorf nicht lösen!“
Der stellvertretende FPÖ-Stadtparteiobmann Willibald Spörk, der im Gleisdorfer Gemeinderat sitzt, erörterte insbesondere die prekäre Verkehrssituation rund um den geplanten Einbahnring. Dieser verläuft derzeit bekanntlich zweispurig rund um die Innenstadt und stellt damit die Hauptschlagader des Verkehrs dar. Das von ÖVP und Grünen präsentierte neue Konzept sieht die völlige Eliminierung der zweiten Spur und die Reduktion auf lediglich einer vor. Der gewonnene Platz soll für den Radverkehr genutzt werden. Die FPÖ Gleisdorf spricht sich deutlich gegen das geplante Konzept aus. „Dass aufgrund der gesetzlichen Anforderungen in manchen Teilabschnitten eine neue Verkehrslösung notwendig sein wird, liegt auf der Hand. Aber die völlige Eliminierung der zweiten Spur ist für uns Freiheitliche nicht nachvollziehbar. Dadurch wird man das Verkehrsproblem in Gleisdorf nicht lösen können, immerhin wird der Individualverkehr in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen. Dass alle Pendler aufgrund des neuen Fahrradstreifens künftig auf das Fahrrad umsteigen, ist realitätsfremd“, so Spörk, der andere Lösungsvorschläge einbringt: „Punktuell könnten die gesetzlichen Anforderungen auch durch Druckknopfampeln oder Fußgängerinseln bei den Übergängen erfüllt werden, ohne dass ein Komplettumbau nötig ist. Zudem sollte man sich auch Gedanken über die Auswirkungen auf die Innenstadtwirtschaft machen, immerhin hätte diese mit Umsetzung des neuen Konzepts massive Einbußen zu verzeichnen“, begründet Spörk die ablehnende Haltung der FPÖ gegenüber des reinen Prestigeprojekts.

 
 

Senioren trafen sich auf Kaffee & Kuchen

Senioren trafen sich auf Kaffee & Kuchen

Am Donnerstag, den 8. Juli trafen sich die Senioren der Ortsgruppe Weiz auf einen gemütlichen Nachmittag im Gasthaus zum Tannenwirt in Weiz. In dieser Runde konnte auch Bezirksobmann Erich Hafner mit seiner Gattin Anni begrüßt werden. Alle Teilnehmer genossen die gemeinsame Zeit, unterhielten sich gut und ließen sich auch die köstlichen Torten mit einem guten Kaffee dazu schmecken. Ein Dankeschön an alle anwesenden Seniorenring-Mitglieder sowie an das Gasthaus zum Tannenwirt für die gute Bewirtung.

 
 

Bezirksjugendtag des RFJ-Weiz

Bezirksjugendtag des RFJ-Weiz

Am Samstag, den 26. Juni 2021 fand im Gasthaus Baumgartmühle in Piregg der ordentliche Bezirksjugendtag des RFJ-Weiz statt. Als Ehrengäste konnten Landtagsabgeordneter Bezirksparteiobmann Patrick Derler, RFJ-Landesobmann Gemeinderat Michael Wagner und geschäftsführender Landesobmann des RFJ Oliver Brunnhofer begrüßt werden. Nach den Grußworten der Ehrengäste berichtete der Bezirksjugendobmann GR Patrick Seidnitzer über die Bilanz der vergangenen zwei Jahre sowie über die Wertvorstellungen und Ideale der freiheitlichen Jugendbewegung. Anschließend ging man zu den Neuwahlen über, wo im geheimen Wahlgang Patrick Seidnitzer in seiner Position bestätigt und einstimmig zum RFJ-Bezirksobmann wiedergewählt wurde. Als sein Stellvertreter wurde ihm Florian Gissing zur Seite gestellt, welcher zuvor zum RFJ-Ortsgruppenobmann von Birkfeld einstimmig gewählt wurde. Die Funktion des Finanzreferenten bekleidet die kommende Funktionsperiode Gemeinderat Manuel Pfeifer und dessen Stellvertreterin ist Heike Scherf. Als Schriftführer wurden Astrid Zink und Gemeinderat Robert Wölfler gewählt.

In den Schlussworten des neugewählten Obmanns bedankte sich GR Patrick Seidnitzer nochmals für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und versicherte vollen Einsatz für die Freiheitliche Jugend im Bezirk Weiz.

Foto: Gruppenfoto Bezirksjugendtag – erste Reihe vl. RFJ-Landesobmann GR Michael Wagner, RFJ-Bezirksobmann GR Patrick Seidnitzer, LAbg. BezPO Vzbgm. Patrick Derler Zweite Reihe: 2. vr. RFJ-Ortsgruppenobmann Florian Gissing

 
«
Seite 1 von 3
»