Superwahljahr bringt eine Vielzahl an Herausforderungen mit sich!

Superwahljahr bringt eine Vielzahl an Herausforderungen mit sich!

FPÖ-Derler/Lembacher: „Superwahljahr bringt auch für den Bezirk Weiz eine Vielzahl an Herausforderungen mit sich!“

Utl.: Infrastruktur des Bezirkes Weiz muss Ausbau erfahren – Freiheitliche sehen sich für kommende Wahlgänge im Bezirk sehr gut gerüstet. Am heutigen Mittwoch präsentierten der FPÖ-Bezirksparteiobmann von Weiz LAbg. Patrick Derler und FPÖ-Stadtparteiobmann Harald Lembacher im Rahmen einer Pressekonferenz die Schwerpunkte und Ziele der Freiheitlichen für das anstehende Superwahljahr. Die Herausforderungen im Bezirk sind vielfältig, wie Derler ausführte. „Das große Ziel für die kommenden Wahlgänge ist natürlich, eine Trendwende auf den politischen Ebenen herbeizuführen. Auf europäischer, nationaler und schließlich auf Landtagsebene braucht es endlich eine politische Wende, um wieder Politik für die Steirer sicherstellen zu können“, so der freiheitliche Bezirksparteiobmann im Rahmen seiner Ausführungen. Für den Bezirk stehen vor allem eine dringend notwendige Lösung für die Feistritztalbahn sowie der damit einhergehende Radweglückenschluss im Fokus. „Viel zu lange werden die Probleme rund um die Bahn bereits auf die lange Bank geschoben. Es braucht endlich ein Bekenntnis der Politik, wir stehen auch einer Volksbefragung in Zusammenhang mit der künftigen Vorgangsweise nicht im Wege“, so Derler weiter. „Infrastrukturelle Problemstellungen sind in unserem Bezirk aber überall zu finden. So ist der Ausbau und die Entschärfung der B72 im Bereich des ‚Schloffer-Riegels‘ dringend notwendig, schließlich handelt es sich dabei um die Lebensader in das obere Feistritztal und kann auch zu einer Aufwertung des Wirtschaftsstandortes beitragen. Ebenso darf man nicht auf den vierspurigen Ausbau der B64 von Weiz bis Gleisdorf vergessen – hierfür braucht es endlich eine Machbarkeitsstudie“, so der freiheitliche Bezirksparteiobmann, der auch bereits einen Ausblick auf das Jahr 2025 wagt. „Für die Gemeinderatswahl legen wir alles daran, in der Bezirkshauptstadt wieder eine Kandidatur sicherzustellen. Wir haben in zahlreichen Gemeinden großes Potential für Zuwächse und sind auf einem guten Weg, auch in den Gemeindestuben künftig Verantwortung zu übernehmen“, so Derler.

FPÖ-Lembacher: „Wahlgänge werden alte Systeme über den Haufen werfen – auch in Gleisdorf!“
Auch der freiheitliche Stadtparteiobmann Harald Lembacher zeigte sich mit Blick auf die kommenden Wahlen zuversichtlich. „Wir wollen in Gleisdorf Verantwortung übernehmen. 15 Jahre absolute Mehrheit der ÖVP in Gleisdorf sind genug. Gemeinsam mit der Bevölkerung werden wir Bürgermeister Stark bei den Gemeinderatswahlen einen Denkzettel verpassen“, so Lembacher, der klar skizziert, warum es die Freiheitlichen in Gleisdorf braucht. „Wir haben als einzige Partei gegen den Umbau des Einbahnringes auf eine Spur gestimmt. Dieser verkehrspolitische Irrsinn zeigt mit immer häufiger auftretenden Stausituationen jetzt schon seine ersten Auswirkungen“, so Lembacher, der auch einen Fokus auf leistbaren Wohnraum legen möchte. „Immer mehr junge Menschen sind gezwungen, aus Gleisdorf abzuwandern, da es immer weniger leistbare Wohnungen gibt. Dem muss entschieden entgegengewirkt werden. Gleichzeitig braucht es eine verstärkte Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Wohnbauträgern, um den explodierenden Miet- und Kaufpreisen entgegenzuwirken“, so der freiheitliche Stadtparteiobmann abschließend.

Foto: FPÖ-Stadtparteiobmann Harald Lembacher (li.) und FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Patrick Derler bei der Pressekonferenz.

 
 

FPÖ-Neujahrstreffen!

FPÖ-Neujahrstreffen!

Am 13. Jänner 2024 ist es wieder soweit: Das große FPÖ-Neujahrstreffen! ⚠ Kommt alle nach Premstätten und startet mit uns gemeinsam in das alles entscheidende Wahljahr 2024. Wir sind top-motiviert und freuen uns auf ein fulminantes Neujahrstreffen in der Steiermark mit zahlreichen Mitgliedern der freiheitlichen Familien.

Seid dabei: Samstag, 13. Jänner 2024, ab 10:00 Uhr, Thalerhofstraße 85, 8141 Premstätten

 
 

ORF-Steuer-HAMMER

ORF-Steuer-HAMMER

 

 

Seit 1. Jänner 2024 ist der neue ORF-Steuer-HAMMER in Form der Haushaltsabgabe in Kraft. Nur die FPÖ sagt: Der ORF braucht eine Totalreform in Richtung eines verschlankten „Grundfunks“ ohne jegliche Zwangssteuern oder Zwangsgebühren. Wir stellen uns auf die Seite der Österreicher! ⚠Prüfen Sie noch heute, ob Sie überhaupt in einem zahlungspflichtigen Haushalt leben, oder Sie sich womöglich vom ORF-Beitrag befreien können.

Alle Information unter www.orf-steuer.help

 
 

Bezirksweihnachtsfeier

Bezirksweihnachtsfeier

Hervorragend besuchte FPÖ-Bezirksweihnachtsfeier in Preding beim Predingerhof.

Unter den anwesenden Mitgliedern, konnten auch Landesparteiobmann Mario Kunasek, Landesgeschäftsführer Anton Kogler, Mag. Harald Korschelt, LAbg. Herbert Kober und die beiden Bezirksparteiobmänner Luca Geistler sowie Michael Wagner begrüßt werden.

Nach einem kurzen Rückblick von Bezirksparteiobmann LAbg. Patrick Derler und den Grußworten der Ehrengäste wurde zum köstlichen Weihnachtsessen übergegangen. In den Ansprachen bedankte sich die FPÖ-Bezirk Weiz mit Bezirksparteiobmann Patrick Derler sowie die Landesführung der FPÖ Steiermark bei allen Mitgliedern für die Treue und den Zusammenhalt im heurigen Jahr und wünschte schöne Weihnachten sowie alles Gute und viel Gesundheit für das Superwahljahr 2024.

Ein Dank geht auch an die Musikanten der Marktmusikkapelle Birkfeld, welche für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten sowie an das Team vom Gasthaus Predingerhof für die großartige Bewirtung.

 
 

Adventstandl'n

Adventstandl'n

Adventstandl’n war voller Erfolg!

Am ersten Adventwochenende fand das Adventstandl’n der FPÖ Gersdorf an der Feistritz in Gschmaier beim Strohdach'l statt.Bei Traumwetter, am Sonntag (wetterbedingt wurde von Samstag auf Sonntag verschoben) konnten die wirklich vielen Besucher durch die Standl'n schmökern und sich bei kulinarischen Schmankerln auf die Weihnachtszeit einstimmen. Insgesamt zehn Aussteller aus der Region stellten ihre Handarbeiten – angefangen von Sticksachen, Glücksbringer, Wichtel und Adventkränze über Holz-Art bis hin zu Imkerei-Produkten und Mehlspeisen – aus. „Unser Adventstandl’n wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen, es herrschte großartiges treiben in einem wirklich netten Ambiente und ich durfte viele nette Gespräche führen. Danke an mein ganzes Team, die Grundbesitzer Fam. Wagner & Eder sowie allen Ausstellern, die diese Veranstaltung überhaupt möglich gemacht haben. Wir werden das Adventstandl’n zur Einstimmung in die Weihnachtszeit nächstes Jahr jedenfalls wiederholen“, so FPÖ-Ortsparteiobmann GK Erich Hafner.

 
«
Seite 3 von 9
»